Offener Brief zu Covid19 und der Situation von Menschen ohne Krankenversicherung an die Landesregierung Baden-Württembergs

Die Covid-19-Pandemie stellt eine Gefahr für die Gesundheit aller Menschen dar. Besonders hart trifft sie aber jene, die schon zuvor keinen ausreichenden Zugang zu Gesundheitsversorgung hatten, sei es, weil sie keine Krankenversicherung oder überhaupt keine Papiere haben. Hier werden bestehende

Sprechstunde im DRK-Übernachtungsheim ist bis auf Weiteres ausgesetzt

Da die Sprechstunde momentan aufgrund von Corona ausfallen muss, können Sie uns nur telefonisch (+49 (0)1577 0377991) oder per email (kontakt@medinetz-ulm.de) erreichen. Hier finden Sie Informationen zu dem Coronavirus in verschiedenen Sprachen: https://admin4all.eu/news/covid-19-information-leaflet-for-migrant-population/ Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge für geflüchtete

Neuer Vorstand gewählt

Das Medinetz Ulm hat einen neuen Vorstand! Alle zwei Jahre wird neu gewählt und nachdem Maren Woestmann schon im Frühjahr für Julia Langelittig aufgerückt war, lösten bei der regulären Mitgliederversammlung im November Charlotte Daub und Paul Nickel Svenja Feldmann und

Ärzte und (Förder)Mitglieder gesucht!

In Ulm und um Ulm und um Ulm herum werden zur Unterstützung gesucht: ÄRZTE: insbesondere Gynäkologen – Dermatologen – Zahnärzten MITGLIEDER: Fördermitglieder  – aktive Mitglieder – denn viele Menschen, die in Deutschland ohne Papiere leben, haben keinen Zugang zur medizinischen